· 

Mit diesen drei Schritten bringst Du als Frau und Einzelunternehmer oder Freiberufler Dein Business auf das nächste Level

Als Frau selbständig zu sein und damit auch die Höhen und Tiefen im Business zu erleben, kenne ich nur zu gut. Seit 2013 bin ich selbständig, da ich im Angestelltenverhältnis für mich keine Perspektive mehr sah. Mit Begeisterung startete ich und hatte nach den ersten Monaten die bange Frage, ob potenzielle Kunden mein Coachingangebot für Persönlichkeits- und Businesscoaching so interessant finden und mich buchen, dass ich damit dauerhaft erfolgreich bin? Ich hatte immer wieder grundlegende Fragen zu Themen wie Akquise, Positionierung, Wachstum, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Fokussierung, Sichtbarkeit, Selbstwert, Preisgestaltung oder Marketing. Anstatt zu kapitulieren, bin ich drangeblieben, habe mich weiterentwickelt und meine Ergebnisse stetig gesteigert. Und diese Erfahrungen gebe ich gerne an Dich weiter.

Mandy-Mahne-Businesscoaching-kontextwandel
Mandy-Mahne-Businesscoaching

Irgendwann hast Du entschieden Dich selbständig zu machen. Du hattest vielleicht eine innovative Idee,  mangelnde Alternativen oder warst davon überzeugt, bestimmte Dinge anders/besser zu machen. Unabhängig davon, wie es konkret bei Dir war, bist Du schon ein paar Jahre jetzt als Einzelunternehmer oder Freiberufler im Geschäft. Am Anfang hattest Du nicht mehr als eine Idee oder Vision, die es in den vergangenen Monaten und Jahren zu realisieren galt. Die Unterstützungsangebote für Gründer sind vielfältig und qualitativ gut.  Doch wenn Du schon länger selbst und ständig J bist, tauchen andere oder neue Fragen auf. Welches sind Deine nächsten Schritte?

 

  • sichtbarer im Markt und für potenzielle Kunden sein – Positionierung als Expertin
  • bessere Gefühle und Ergebnisse bei der Kundengewinnung haben - Umsatz und Gewinn steigern
  • wieder mehr Zeit für Partner und Familie haben - Mitarbeiter einstellen
  • mehr Kontinuität und Struktur in Deinem Business etablieren – klare Ausrichtung und Fokus
  • selbstbewusst als Unternehmerin auftreten – Stärkung Deines Selbstwertes

 

 

Unabhängig davon, welches Dein nächster Schritt ist, sind aus meiner Coachingerfahrung mit selbständig tätigen Frauen drei konkrete Schritte relevant. Doch bevor wir uns ihnen zuwenden, sei nochmal kurz gefragt:

Wozu spielen Frauen im Business so klein?

Ich bin nicht so der Statistiker, obwohl ich das als BWLer könnte. Mir ist es wichtiger mit den Menschen ins Gespräch zu kommen und zu erfahren, wie es ihnen geht, wo sie stehen, wo sie hinwollen und was bei ihnen wirkt, dass sie da noch nicht sind. Männer sind in der Regel einfach risikofreudiger als Frauen (wer dazu mehr lesen möchte, dem empfehle ich „Das männliche Gehirn“ / „Das weibliche Gehirn“ von Louann Brizendine).

Die meisten Frauen gründen als „One-Woman-Show“ und sind auch häufig Jahre nach der Gründung noch allein. Nicht, dass das schlecht oder verkehrt wäre. Allerdings bist Du dann mit den täglichen Dingen schon so beschäftigt, dass du kaum Zeit hast, dein Unternehmen voran zu bringen, Ideen zu entwickeln und damit für stetiges Wachstum zu sorgen. 

Bei mir war das früher so: ich brannte für meine Idee, als Coach Menschen eine neue Form von Kommunikation zu ermöglichen, mit der sie bessere Gefühle und Ergebnisse beruflich und privat erreichten und ich hatte eine Vision, wo ich nach fünf Jahren Selbständigkeit stehen wollte. Lange Zeit war mir nicht klar, wie ich da hin komme, aber ich dachte, solange ich nur viel arbeite, geht das schon. Und ich war dann so mit Machen und Tun beschäftigt, dass ich meinen Fokus verlor. Meine beruflichen Ziele waren unkonkret, ich blieb gern in der Komfortzone und tat Dinge, die ich schon immer tat. Damit waren neue, größere Ergebnisse schwer möglich und meine Vision rückte in weite Ferne.

 Das war sehr begrenzend und auch ziemlich anstrengend und ich dachte sogar daran aufzugeben und mich wieder von einer Firma anstellen zu lassen. So wollte ich nicht weitermachen und habe ein einjähriges Businesscoaching genutzt, um mich auszurichten und mich weiterzuentwickeln. Seitdem fokussiere ich mich auf das Wesentliche und bin erfolgreicher als je zuvor. Das hat dazu geführt, dass ich meinen Umsatz verdreifacht habe, weniger arbeite und eine Mitarbeiterin beschäftige. Gleichzeitig habe ich z.B. die Buchhaltung an meine Steuerberaterin abgegeben, was ich noch nie so gerne mochte.

 

Was ich konkret verändert habe und mit welchen drei einfachen Schritten, Du ein neues Level in Deinem Business erreichst, zeige ich dir jetzt.

Runter vom Mangelstandpunkt und rein ins Erfüllungsbewusstsein

Der erste Schritt ist auch gleichzeitig der herausforderndste auf dem Weg, Dein Business aufs nächste Level zu heben. Du kannst mit dem gleichen Denken, Fühlen und Handeln keine neuen Ergebnisse erreichen. Das heißt, egal was Du konkret in Deinem Business verändern willst, es fängt immer bei DIR an.

Jetzt geht es darum größer zu spielen. Und bei den meisten Frauen, die selbständig sind, setzt dann so etwas ein, wie… O Gott….kann ich das überhaupt, eigentlich bin ich doch ganz zufrieden, das bedeutet doch sicher so richtig Stress, naja ganz so wichtig ist der finanzielle Erfolg auch nicht, bis hier hin ging das ja, aber jetzt noch mehr, ich weiß nicht….

Das sind alles Begründungen unseres Verstandes, weil jetzt plötzlich eine neue Idee im Raum steht und damit Veränderung. Und bei uns Frauen kommt dann ganz schnell die Frage hoch: bin ich überhaupt kompetent genug, bin ich gut genug dafür, schaffe ich das überhaupt.

 

Das ist ein guter Punkt und ich sage dir das gleich mal so ganz direkt: das ist völliger Bullshit. Wir Frauen machen uns oft klein und das ist gar nicht notwendig.

Ich schreibe diesen Artikel nicht gegen Männer, sondern für Frauen. Weil ich selbst eine bin und die Erfahrung als Gründerin und Unternehmerin einfach durchlebt habe und weiß, wie sich das anfühlt.

Männer sind anders und sie sind einfach großartig (das muss an dieser Stelle einfach mal erwähnt werden).

Meine Idee ist, dass all die großartigen Frauen, die selbständig sind und sich immer gewünscht haben ein dauerhaft erfolgreiches Business zu haben, das wirklich auch realisieren – am besten mit der professionellen Begleitung eines Coachs.

Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass das nicht immer leicht ist und Dir immer wieder Gedanken begegnen, mit denen du alles in Frage stellst oder denkst, das schaffst du nie! Du kommst aus diesem Gedankenkarussell schwer allein raus. Funktioniert vielleicht mit viel Anstrengung, dann ist nur die Frage, wie viel Zeit ist Dir das Wert?

Um wirklich den Mangelstandpunkt zu verlassen und mehr dahin zu kommen, dass Du sagen kannst: du bist erfüllt und glücklich, dazu biete ich Dir verschiedene Coaching-Optionen  – im Einzel- oder Gruppenformat an. Warum? Du brauchst ein Gegenüber, um mehr über Dich zu erfahren. Ja ganz genau. Nur so kannst Du für Dich überprüfen, ob Du mit Deinem altes Denken, Fühlen und Handeln zu den  Zielen und Ergebnissen kommst, die Du Dir wünschst. Es geht um Meinungen, Bewertungen vergangener Ereignisse, Vorwürfe an bestimmte Situationen oder Personen usw., an denen wir festhalten oder die wir für bestimmte Ergebnisse in unserem Leben, die uns nicht gefallen, verantwortlich machen. Kann man natürlich machen, ändert allerdings selten etwas daran, dass wir damit bestimmte Ziele und Ergebnisse verfehlen. Wenn ich auf dem Mangelstandpunkt stehe, finde ich immer genügend Begründungen und Rechtfertigungen im Außen. Stehe ich auf dem Erfüllungsstandpunkt, sehe ich mich als Urheber aller Ergebnisse und Erfahrungen – die mir gefallen und auch die mir nicht gefallen. Der Unterschied besteht darin, dass ich nicht im Außen nach Begründungen suche, sondern bei mir schaue, was kann ich verändern, um die Ziele und Ergebnisse zu erreichen, die ich haben will.

 

 

Praktische Umsetzung: mache Dir selbst bewusst, wo Du in Bezug auf Dein Unternehmen oder Deine freiberufliche Tätigkeit gerade im Mangel bist. Das könnte z.B. so etwas sein, wie: Du denkst, Du hast oder bekommst zu wenige Aufträge, die Konkurrenz ist besser, der Markt gibt gerade nicht mehr her, Du hättest Dir über Weihnachten keine Ruhepause gönnen dürfen, Du wolltest mit Deinem neuen Produkt oder Dienstleistung schon viel weiter sein..... Notiere Dir alle Gedanken, die Du hast und auch mit welchem Gefühl sie für Dich verbunden sind. Wie kommst Du auf diese Gedanken? Bestätigen sie Dich in Deiner Erfahrung, ziehst Du Vergleiche zu Anderen, hast Du diese Gedanken auch in anderen Lebensbereichen? Notiere Dir auch dazu alles, was Dir einfällt. Es kann sein, dass Du jetzt schon erste Erkenntnisse hast und vielleicht schon ein bisschen schmunzeln musst. Wir erzählen uns tagtäglich viele lustige Geschichten, die beim genaueren darüber nachdenken eher absurd sind. Nutze jetzt Deine Erkenntnisse, um konkrete Taten folgen zu lassen. Was machst Du ab jetzt anders? Wenn Du noch nicht so weit bist, nutze einen Freund, Mentor, Berater oder Coach, um Dir auf die Schliche zu kommen.

 

 

Schritt 2 + 3 folgen in Kürze.... :-)

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0